WOCHENENDE IN BILDERN 29./30.04.2017

Das Wochenende beginnt entspannt und beinahe ausgeschlafen. Die Nacht war relativ ruhig und in der Früh hat auch niemand die Ambition um sechs Uhr mit dem Spielen zu beginnen (was sonst meistens der Fall ist). Also schön gemütlich aufwachen - alle drei Kinder leisten mir dabei Gesellschaft - was sich zwar stressig anhört, aber die ersten 10 Minuten total entspannt ist. Dann stehle ich mich mit Kind Nr. 3 davon und richte das Frühstück her. Das verläuft heute "griechisch", nicht wegen dem Essensangebot, sondern weil wir mit den Kids ein paar griechische Vokabeln uns aneignen. Schließlich starten wir in 28 Tagen nach Chalkidiki. Nachdem das Wetter hier bei uns momentan verrückt spielt, freuen wir uns umso mehr auf den Urlaub!

Kind Nr. 2 hatte die ganze Woche mit Mittelohrentzündung zu kämpfen. Dadurch hatten wir alle etwas wenig "Ausgang". Deshalb machen wir einen kurzen Spaziergang in die Stadt und einen Abstecher in die Buchhandlung, wo wir Bücher stöbern und uns Schultaschen für Kind Nr. 1 anschauen. Wahnsinn - das sind ja Hightech-Geräte! Aber anscheinend braucht man das ... Ich werde mich bezüglich Schultasche noch schlau machen. Wird wohl nix nützen. Dieses "Statussymbol" ist für Erstklässler wohl sehr wichtig und die Vorfreude ist ja schon was schönes ... 

Auf dem Rückweg machen wir noch einen kurzen Abstecher zum Spielplatz, wobei Kind Nr. 2 für heute schon genug hat. Das Krank-sein war doch sehr anstrengend.

Nach dem Mittagessen bringe ich Kind Nr. 1 zu einem Freund und ich fahre weiter zur meinem Malkurs: Linolschnitt. Echt cool. Gefällt mir! Mann mit Kind Nr. 2 und 3 bleiben zu Hause und spielen.

Am Ende des Tages kann jeder auf einen angenehmen, feinen Tag zurückschauen. Gute Nacht!


Den Sonntag beginnen die Kinder damit, die Fotos, die ich gestern Abends liegengelassen habe (ich habe ein kleines Fotoalbum für die Uroma gestaltet), zu betrachten. Sie lieben es, Fotos von ihrer Babyzeit zu betrachten. Das sind Momente, in denen ich mir ganz fest vornehme, mal all die Fotoalben zu machen, die es noch zu machen gibt. Ach herrje ...

Nach dem Frühstück wird noch gespielt, was unser Jüngster vorzugsweise unbekleidet macht, leider ist es einfach noch zu kühl, um das in vollen Zügen auszukosten. Ich vertröste ihn auf die warme Jahreszeit (ja, wann fängt sie bloß an?) und ziehe ihn an. Auch die anderen zwei machen sich zurecht, denn heute gehen wir die Uroma besuchen. Seit Ewigkeiten haben wir sie schon nicht mehr gesehen.

Die Stunde Autofahrt "nützt" Kind Nr. 3 für ein Schläfchen, die anderen zwei langweilen sich, was ich total gut finde. Langeweile ist doch was Schönes, oder? Das wollen mir meine Kids natürlich nicht abnehmen, müssen aber dennoch die Stunde Autofahrt über sich ergehen lassen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen verbringen wir einen wunderschönen, wohlgemerkt sonnigen Nachmittag am See. Die Kinder sind damit beschäftigt den Anglern zuzuschauen und tatkräftig mitzuhelfen, während wir in der Sonne Kaffee trinken und Kuchen bzw. Eis essen. Ein gelungener Nachmittag und eine zufriedene Uroma, die vier ihrer zehn Urenkel heute sehen durfte.

Zur Entspannung gibt´s noch ein Bad und dann ab ins Bett!

 

Das war unser Wochenende! Und wie war eurer?

 

Noch mehr Bilder gibt´s bei Susanne auf geborgen-wachsen.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0